Unser Zuverdienstprojekt

In diesem Projekt erhalten Menschen, die wegen ihrer psychischen Erkrankung ausgegrenzt und ins berufliche Abseits gestellt wurden, eine sinnvolle Beschäftigung. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer beziehen bereits volle oder vorübergehende Erwerbsminderungsrente und haben es auf Grund ihrer psychischen Beeinträchtigung oder Abhängigkeitungerkrankung besonders schwer Arbeit auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt zu finden. Ein strukturierter Tagesablauf ist aber für ihre psychische Stabilität elementar wichtig.

Diese sinnvolle Betätigung im Zuverdienst ermöglicht:

  • gesellschaftliche und soziale Teilhabe
  • eine arbeits- und beschäftigungsorientierte Tagesstruktur
  • Stabilisierung
  • Hinführung zur beruflichen Eingliederung
    • Für Betroffene bietet das Zuverdienstprojekt die Möglichkeit, eigene Leistungsfähigkeiten zu erkennen und eventuell zu steigern, soziale Kontakte aufzubauen und die individuellen Fähigkeiten zu erweitern.

      Gleichzeitig kann das Zuverdienstangebot vermehrten Klinikaufenthalten entgegenwirken, das Selbstwertgefühl steigern, sinnstiftende Tagestrukturierung bieten und persönliche Lebensperspektiven eröffnen.

Zuverdienst Eingliederung