Zuverdienstprojekt

In diesem Projekt erhalten Menschen, die wegen ihrer psychischen Erkrankung ausgegrenzt und ins berufliche Abseits gestellt wurden, eine sinnvolle Beschäftigung. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer beziehen bereits volle oder vorübergehende Erwerbsminderungsrente und haben es auf Grund ihrer psychischen Beeinträchtigung oder Abhängigkeitungerkrankung besonders schwer Arbeit auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt zu finden. Ein strukturierter Tagesablauf ist aber für ihre psychische Stabilität elementar wichtig.


Im Zuverdienstprojekt von MiL - Mitten im Leben gibt es unterschiedliche Beschäftigungsangebote in „geschützter“ Arbeitsumgebung. Neben Fertigung, Montage und Verpackung gibt es auch diverse Dienstleistungsangebote wie z.B. Bügelservice oder Versandarbeiten. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben ebenfalls die Möglichkeit, sich im Kreativatelier zu entfalten. Dort spielt das Thema „Upcycling“ eine große Rolle. Seit Februar sind wir auch im "Außendienst" tätig, d.h. wir gehen als Team in Firmen und arbeiten dort z.B. in der Produktion mit. Wir werden auch im landwirtschaftlichen Bereich (Ackerpflege), zur Friedhofpflege oder für Gartenpflege in privaten Haushalten sowie für Hausmeistertätigkeiten "gebucht". Unsere Einsätze sind genauso verschieden wie unsere Teilnehmer.

Durch die unterschiedlichen Arbeitsangebote können alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer am Arbeitsprozess teilhaben und am Ende mit Stolz auf das gemeinsam erstellte Produkt oder ihr Werk blicken sowie Lob, Anerkennung und Wertschätzung ernten. Dinge, die unsere „Zuverdienstler“ schon längst verloren glaubten.

Eine Liste unserer Eigenprodukte finden Sie unter Über uns/Downloads

News

Ab sofort suchen wir SIE als pädagogische Fachkraft für unser Ambulant Betreutes Wohnen -> siehe Jobs!

 

Wir suchen kleinere Montage-, Verpackungs-, Etikettier-, Sortier- und/oder Konfektionierungsarbeiten zur Beschäftigung unserer „Zuverdienstler“.

Kontakt: (09372) 7063844 oder info@mil-unterfranken.de


Referenzen

527efb333